Lost Place Meißen – Der Dachboden des alten Fährmanns

Viele Treppen mussten wir steigen, um auf den Dachboden des alten Fährmanns zu gelangen. Auf unserem Weg dorthin, sahen wir viele merkwürdige, aber auch interessante Dinge. Auch Blicke aus dem Fenster lohnten sich. Ein alter Hinterhof, der im morbiden Charme vor sich hin vegetiert, erinnert an längst vergangene Tage. Einblicke in andere verlassene Wohnungen, wo…

Lost Place – Das Hotel der bunten Gardinen

Auf unserer letzten Tour durchs Erzgebirge, es entstanden dabei die Schneebilder aus Zinnwald und Fotos aus dem verlassenem Altenheim, entdeckten wir durch Zufall ein verlassenes Haus im Wald. Ein normales Wohnhaus konnte das nicht gewesen sein, denn es imponierte uns mit riesigen Balkons in Form von Wintergärten. Wir hatten gerade die Schneefallgrenze erreicht, da entdeckte…

Lost Place: Das verlassene Ferienlager und das Erbe meines Vaters

Verlassene Orte könnten uns viele Geschichten erzählen, wenn sie denn sprechen könnten. Leider bleiben diese Geschichten meist verborgen. Sie werden oft mit zu Grabe getragen, ohne erzählt wurden zu sein. Ich finde das immer sehr schade, wie verlassene Orte und ihre Geschichten einfach so verschwinden. Versteht mich bitte nicht falsch. Es geht mir nicht um…

Lost Place – Der Seziertisch in einem verlassenen Krankenhaus

Letztes Jahr im Sommer erkundeten wir das Gelände eines verlassenen Krankenhauses, ohne zu wissen, was uns dort erwartet. Im unteren Geschoss eines unauffälligen Gebäudes, entdeckten wir etwas Gruseliges. Dicke Türen, blau geflieste Wände und in der Mitte des Raumes stand ein Seziertisch. Jetzt wussten wir, was wir hier gefunden haben. Die Aufbahrungshalle mit Kühlraum und…

Lost Place – Das verlassene Hotel

Wie schon auf Facebook erwähnt, entdeckten wir auf unserer letzten Tour durch Zufall ein verlassenes Hotel, welches uns durch seine Vielfalt an noch vorhandenen Einrichtungsgegenständen viele Motive bescherte. Es wirkte teilweise echt verstörend. Einige Hotelzimmer schienen in ihrem Erscheinungsbild fast unberührt. Der Gastraum und das Kaminzimmer waren ebenso vollständig eingeräumt und weitestgehend von Vandalismus verschont….

Meißen: Sturmtief Xavier – Im Zauber des Lichts

Der Vormittag des 5.10.2017 war trüb und regnerisch. Der Wetterbericht sagte für den späten Nachtmittag Windstärken von über 100km/h voraus und das teilweise mit orkanartigen Böen. Dazu sollte der Regen nachlassen und ein Wechsel zwischen Sonne und Wolken stattfinden. Mit dieser Vorhersage war ich mir sicher: Das ergibt bestes Fotolicht! Auf dem Weg zur Altstadtbrücke…

Wolkenzauber über Meißen: Geister am Himmel versprechen bestes Fotolicht und schönstes Abendrot

Licht. Das A und O in der Fotografie. Stimmt das Licht bei einer Aufnahme nicht, kann die Perspektive und das Motiv noch so gut sein, es verliert trotzdem extrem an Ausstrahlung. Natürlich ist das relativ zu betrachten. Jedoch lehrt die Erfahrung, dass schlechtes Licht allein mich wenig motiviert, überhaupt Fotos zu machen. Bei der dokumentarischen…

Postkarte: Meißen im Winter

Zur Winterzeit habe ich noch eine kleine Überraschung für euch. Eine Postkarte von Meißen im Winter im Stil meiner Fotografie. In Zeiten der medialen Welt, wo Postkarten oft durch einfache Sätze über Facebook, E-Mails oder SMS ersetzt werden, wollte ich ein kleines Zeichen setzen, um den Kontakt mit den Menschen die wir mögen etwas enger…