Geschichten vom Luminohof – Ein Lamm erblickt das Licht der Welt

Guten Abend, ihr Lieben Heute war ein ganz besonderer Tag auf dem Luminohof. Eine Kamerunschafdame hat heute gelammt und ein gesundes Lämmchen zur Welt gebracht. Wir sind noch immer ganz hin und weg! Bemerkt haben wir das bevorstehende Ereignis, als die trächtige Schafdame am Morgen nicht beim Füttern auftauchte. Deshalb haben wir uns gleich danach…

Geschichten vom Luminohof – Den Pferdestall ausmisten

Heute wollten wir wissen, ob es stimmt, dass wenn der Pferdestall ausgemistet wird, man danach selbst nach Pferdemist riecht. Also ging es heute bewaffnet mit Schubkarre, Schaufel und Harke zu Rosie und Prinz in den Ponystall! Aber vorerst musste den beiden Ponys mit Heu und jeweils einer Rübe der Frühstückstisch gedeckt werden. Die Rüben wurden…

Geschichten vom Luminohof – Sturmtief Friederike – Von Schönheit und Zerstörung

Ich bin eigentlich immer fasziniert von Wetterphänomen und Unwettern. Meist zieht es mich dann erst recht nach draußen. Bei windigem Wetter oder aufziehendem Gewitter sind es meist die Lichtstimmungen und Wolkenformationen. Bei Regen und Schnee die Lichtreflexionen von Straßen oder dem Schnee selbst. Da kann mit einer Langzeitbelichtung die Nacht schnell zum Tag gemacht werden….

Geschichten vom Luminohof – Von Sonnenaufgängen und Katzenjammer

Es wurde wieder ein Sturmtief für Deutschland vorhergesagt. Meist bedeutet das turbulente Wolkenbildungen und schnelle Wetterwechsel. Beste Voraussetzungen für schöne Lichtstimmungen und dementsprechende Fotos. Heute Morgen wurde mir hier im schönen Käbschütztal ein farbenfroher Sonnenaufgang geboten, den ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Katzenjammer Katze Lilly darf nun schon fast alleine raus. Ich gehe aber…

Geschichten vom Luminohof – Von Lillys erstem Freigang und Besuchern aus der Großstadt

Zwei Wochen sind wir jetzt schon auf dem Luminohof in Löbschütz. Das ist genau die Zeit, die wir zum eingewöhnen für Katze Lilly veranschlagt haben, bevor sie die weite Welt da draußen alleine erkunden darf. Ich persönlich hätte Lilly schon viel eher entlassen. Aber als Mann ist es gar nicht so einfach, sich gegen die…

Geschichten vom Luminohof – Nicoles 1. Pferdekurs

Extra verabredet hatten wir uns. Mit Louise, der ältesten Tochter vom Luminohof. Heute morgen um 10 Uhr sollten wir etwas mehr über die Ponys und deren Fressgewohnheiten erfahren. Und auch ein erster näherer Kontakt war geplant. Wobei mir Prinz, der Ponyhengst, ja schon reichlich nah gekommen war und mich wohl irgendwie zum Anbeißen fand. Wie…

Geschichten vom Luminohof – Der Nebel und die Einsamkeit

Vorwort Immer noch hänge ich bei dem Thema Einsamkeit und seiner Deutung fest. Zwar sagt mir das Internet, dass die Einsamkeit ein komplett negativ besetzter Begriff ist, anderseits würde ich es gern selbst bestimmen. Doch die Psychologie bewertet nun mal Einsamkeit als etwas negatives. Sie sagt, Einsamkeit bedeute soziale Isolation und ist eine Vorstufe zu…

11.01.18 – Geschichten vom Luminohof – Von alten Sümpfen und stinkendem Rinderhorn

Nach dem Frühstück und dem Gassigehen, zog ich heute Morgen alleine los. Es ist frostig, die Landschaft wirkt eisig, kahl und wie immer einsam. Zum ersten Mal scheint sich heute die Sonne sehr zeitig zu zeigen, was eine gute Voraussetzung für gute Fotos ist. Bis die Sonne am Horizont empor steigt und das Land erhellt,…

02.01.2018 – Angekommen auf dem Luminohof

19.09 Uhr – Draußen ist schon stockdunkel. Nach dem Einpacken in Meißen und dem Auspacken auf dem Luminohof, sitze ich jetzt hier an meinem PC.  Dieser steht vor einem schönen alten Fenster. Ein Blick aus diesem Fenster zeigt nichts außer Dunkelheit und einen kahlen Ast, der sich im Wind hin und her bewegt. Am Horizont…