Herbstimpressionen zur Wander- und Fototour zum Götterfelsen

Regen, Nebel und bunte Blätter begleiteten uns heute zur Wander- und Fototour zum Götterfelsen.  Als Ausgleich bekamen wir mystische und imposante Ein- und Ausblicke in den herbstlichen Stadtwald und das nebelige Triebischtal. Es muss also nicht immer die Sonne scheinen, um schöne Fotos zu machen. Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern für die netten Gespräche….

Rothschönberg: Ein Märchenpicknick auf dem Appenhof

Jedes Jahr findet zum 1. Mai auf dem Appenhof in Rothschönberg ein Märchenpicknick statt, was sich bei jung und alt großer Beliebtheit erfreut. Wir haben uns auf dem wild-romantischen Appenhof umgesehen und uns Klamauk, Kunst und Märchen gewidmet. Für Kunst und Klamauk sorgten:   Holger Fuchs als „Geschichtenhexe“ Die Megilleband Die mit russischer Folklorik stimmungsvoll…

Schloss Rothschönberg: Ein mittelalterliches Idyll im Herzen des Triebischtal

Knapp eine halbe Stunde von Meißen entfernt, liegt das im Triebischtal gelegene Rothschönberg mit seinem wunderschön anzusehenden Schloss, was im Stil der Spätgotik und Renaissance erbaut wurde und dadurch liebreizend und mittelalterlich bis heute auf seine Betrachter wirkt. Seinen Namen erhielt das mit 230 Einwohnern bezifferte Dörfchen und Schloss durch die Familie von Schönberg. Gestern…

Mein Herbstwochenende in Bildern

  Das Wetter übers Wochenende war grau, nass und ungemütlich. Das heißt jedoch nicht, dass es keine schönen Motive gibt. Denn gerade bei Regen gibt es teilweise schöne Lichtmomente, die den Herbst schön unterstreichen. Freitag den 7.10.2016 – Bosel Stationen waren der Elberadweg, der Kapitelberg bei Vincenz Richter, die Bosel und zuletzt Apfelplantage in Zaschendorf….

Friedhöfe in Meißen: Der vergessene Friedhof St. Nikolai

Nach dem Alten Johannesfriedhof in Meißen Cölln, möchte ich euch heute den wunderschönen Nikolai-Friedhof am Lerchaweg im Meißner Triebischtal vorstellen. Eigentlich fand ich den Friedhof am Lerchaweg, welcher der Kirchgemeinde St. Afra zugehört, durch Zufall bei der Foto-Tour zur alten Ruine im Triebischtal. Vorher ist mir immer nur die Kapelle aufgefallen, die man auch von…

Vergessene Orte: Die geheimnisvolle Ruine im Meißener Triebischtal

Ich kann mich noch erinnern, wie wir als Schulkinder der Meißner Triebischtalschule in der großen Hofpause an der Hirschbergstraße hinter der Bahnunterführung rechts einen Weg in den Wald gingen und an einer alten Ruine herauskamen. Schon damals fand ich diesen Ort sehr faszinierend. Heute Morgen (12.12.15) wollte ich genau diesen Ort noch einmal besuchen. Der…