Schloss Rothschönberg: Ein mittelalterliches Idyll im Herzen des Triebischtal

Knapp eine halbe Stunde von Meißen entfernt, liegt das im Triebischtal gelegene Rothschönberg mit seinem wunderschön anzusehenden Schloss, was im Stil der Spätgotik und Renaissance erbaut wurde und dadurch liebreizend und mittelalterlich bis heute auf seine Betrachter wirkt. Seinen Namen erhielt das mit 230 Einwohnern bezifferte Dörfchen und Schloss durch die Familie von Schönberg.

Gestern besuchten wir diesen wunderschönen Ort und ich kann euch nur empfehlen, diesen einmal ganz in Ruhe zu erkunden. So steht man in dem Innenhof des Schlosses, komplett abgeschottet von jeglichen Neuerungen unserer Zeit, so fühlt man sich wie in jene Zeit zurückversetzt, wo Kindern am Bettchen noch von Rittern und ihren Heldentaten erzählt wurde.

Der Schlosspark mit seiner Lindenallee und dem Pavillon lädt ebenfalls zum Träumen und Picknicken ein. Jetzt im Frühjahr, die ersten Boten haben wir schon vernommen, wachsen Buschwindröschen und violetter Lerchensporn in rauen Mengen zwischen den alten Bäumen des Schlossparks. In ein bis zwei Wochen ergibt das hier sicherlich noch ein viel schöneres Bild als gestern.

Am Ende unserer Runde, wir waren wirklich ganz erstaunt, entdeckten wir noch etwas, was nur noch ganz selten in unseren ländlichen Gebieten vorkommt. Ein Ländlicher Gasthof, der noch geöffnet hat. Täglich ab 11 Uhr ist der Landgasthof Rothschönberg für hungrige oder müde Mäuler geöffnet. Und falls ihr vielleicht mal in der Gegend unterwegs seid und Hunger verspürt, oder eben ein Bett für die Nacht benötigt, dann schaut dort doch einfach mal vorbei. Ich habe hier keinen Auftrag erhalten, Werbung zu machen. Ich denke nur, dass durch unsere Lebensweise viele idyllische Gasthöfe mit ihrem Charme verloren gegangen und in Vergessenheit geraten sind und noch existierende erwähnt werden sollten.

Einen schönen Abend wünsche ich euch!

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

  1. Brigitte Krusche

    was für tolle Aufnahmen, wie aus dem vorigen Jahrhundert. Super !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.