Verlassen und vergessen: Spezialkinderheime in der DDR

Der Herbstwind heult ächzend durch die alten Gemäuer des ehemaligen Spezialkinderheims in Bräunsdorf und lässt dabei so manches loses Fenster gegen die alten Rahmen schlagen, an denen die alte Lackfarbe langsam aber zielsicher gerollt abblättert. Manch alte Gardine flattert in kühler Zugluft zeitlos vor sich hin. Der trübe und verderbliche Schimmer des Herbstes verpasst den…

Meißen: Sturmtief Xavier – Im Zauber des Lichts

Der Vormittag des 5.10.2017 war trüb und regnerisch. Der Wetterbericht sagte für den späten Nachtmittag Windstärken von über 100km/h voraus und das teilweise mit orkanartigen Böen. Dazu sollte der Regen nachlassen und ein Wechsel zwischen Sonne und Wolken stattfinden. Mit dieser Vorhersage war ich mir sicher: Das ergibt bestes Fotolicht! Auf dem Weg zur Altstadtbrücke…

DDR – Was heute in Meißen noch davon übrig ist

Was ist geblieben von der DDR? In Meißen gibt es noch viele Wendezeichen, die oft als Schandfleck bezeichnet werden. Graue, brüchige Fassaden, stinkende Trabis und qualmende Schornsteine, die ungefiltert in die Luft geblasen wurden. Das war das Bild, was immer und immer wieder über die DDR gezeigt wurde. Dieses Bild mag nicht falsch sein. Jeder…

Fotos vom Festumzug des Meißner Weinfest 2017

Das Meißner Weinfest 2017 neigt sich schon wieder dem Ende zu. Wie jeden Sonntag des Festwochenendes, beginnt um 10 Uhr der Festumzug. Das Wetter war herbstlich. Die gute Laune hat sich aber niemand verderben lassen. An sich ein gelungener Festumzug, jedoch mit sehr viel weniger Teilnehmer. Vermisst wurden vor allem die Spielmannzüge. Hier nun ein…

Geisterstimmung: Das alte Gefängnis in Meißen

Unweit vom Kornhaus befindet sich ein weiteres interessantes Gebäude auf dem Domplatz in Meißen, was sonst vor der Öffentlichkeit verschlossen bleibt. Das ehemalige Gefängnis von Meißen am Domplatz Nr. 4. Hinter der grauen und klein wirkenden Fassade, verbirgt sich ein großer Komplex aus Gefängniszellen, einem Gefängnishof, einem Verwaltungstrakt und sogar einer Turnhalle, an der noch…

Der Hamburger Hof: Der traurige Verfall einer Legende

Das Etablissement Hamburger Hof lädt heute Abend wie immer zu Tanz und Geselligkeit in seinen prachtvollen Saal ein. Die Tische sind reichlich gedeckt, die Kapelle spielt heitere Melodien in unvergleichbarer Atmosphäre. Unser heutiges Motto gilt all denen, die sich verlieben wollen. Wir spielen Musik, die die Sehnsucht beflügelt….. Dem Hamburger Hof (Hambi) fällt die Decke…

Lost Place: Eine Landschaft im Herbst

Graue Wolken ziehen übers Land. Das Zirpen der Grillen verstummt schnell, als die ersten großen Regentropfen auf das Gras treffen. Das kleine Dorf in dem wir uns befinden, ist umgeben von weiten Feldern, welche jetzt im Sommer oft goldgelb im Sonnenlicht schimmern und uns erahnen lassen, dass die Erntedankzeit nicht mehr weit ist. Heute schimmern…

Trichterwolke über Meißen – Eine Dokumentation in Bildern

Heute Nachmittag gegen 14 Uhr zeigte sich über der Elbe in Meißen eine sogenannte Trichterwolke. Hier meine Dokumentation in Bildern zu diesem Naturschauspiel. 13.07 Uhr – Über Siebeneichen Noch eher harmlos wirkende Gewitterwolken ziehen heran….   13.16 Uhr – Über Siebeneichen ….und bringen ein paar Minuten später heftigen Regen   13.54 Uhr – Richtung Albrechtsburg…

Brand im alten Landkrankenhaus in Meißen Cölln: Eine Dokumentation in Bildern – Teil 2

Der erste Teil dieser Dokumentation zeigte den Brand des Alten Landkrankenhauses in Meißen Cölln am Tag des 22.6.2014. Einen Fotoordner habe ich dabei ganz übersehen und zwar die Löscharbeiten zum Abend. Diese Bilder möchte ich euch gern noch zeigen. Es sind Fotos, die nicht alltäglich sind und deshalb viele Menschen anziehen. Katastrophen oder Brände wie…

Schloss Rothschönberg: Ein mittelalterliches Idyll im Herzen des Triebischtal

Knapp eine halbe Stunde von Meißen entfernt, liegt das im Triebischtal gelegene Rothschönberg mit seinem wunderschön anzusehenden Schloss, was im Stil der Spätgotik und Renaissance erbaut wurde und dadurch liebreizend und mittelalterlich bis heute auf seine Betrachter wirkt. Seinen Namen erhielt das mit 230 Einwohnern bezifferte Dörfchen und Schloss durch die Familie von Schönberg. Gestern…