Trichterwolke über Meißen – Eine Dokumentation in Bildern

Heute Nachmittag gegen 14 Uhr zeigte sich über der Elbe in Meißen eine sogenannte Trichterwolke. Hier meine Dokumentation in Bildern zu diesem Naturschauspiel. 13.07 Uhr – Über Siebeneichen Noch eher harmlos wirkende Gewitterwolken ziehen heran….   13.16 Uhr – Über Siebeneichen ….und bringen ein paar Minuten später heftigen Regen   13.54 Uhr – Richtung Albrechtsburg…

Brand im alten Landkrankenhaus in Meißen Cölln: Eine Dokumentation in Bildern – Teil 2

Der erste Teil dieser Dokumentation zeigte den Brand des Alten Landkrankenhauses in Meißen Cölln am Tag des 22.6.2014. Einen Fotoordner habe ich dabei ganz übersehen und zwar die Löscharbeiten zum Abend. Diese Bilder möchte ich euch gern noch zeigen. Es sind Fotos, die nicht alltäglich sind und deshalb viele Menschen anziehen. Katastrophen oder Brände wie…

Schloss Rothschönberg: Ein mittelalterliches Idyll im Herzen des Triebischtal

Knapp eine halbe Stunde von Meißen entfernt, liegt das im Triebischtal gelegene Rothschönberg mit seinem wunderschön anzusehenden Schloss, was im Stil der Spätgotik und Renaissance erbaut wurde und dadurch liebreizend und mittelalterlich bis heute auf seine Betrachter wirkt. Seinen Namen erhielt das mit 230 Einwohnern bezifferte Dörfchen und Schloss durch die Familie von Schönberg. Gestern…

Das verlassene Landkrankenhaus Teil 2 – Szenen wie im Krieg

Heute besuchte ich erneut das Alte Krankenhaus in Meißen Cölln. Wie schon im ersten Teil dieser Fotoreihe, welche es sogar in die Zeitung geschafft hat, sollten die Bilder wieder bedrückend mystisch auf den Betrachter wirken. Passend zum regnerischen Wetter, sollte es sich heute eher um die Zerstörung drehen, die damals 2014 durch das Feuer im…

Das Rittergut Tiefenau: Verfall im Endstadium

  Die Sonne steht an diesem wolkenlosen Februarnachmittag schon tief in dem 130 Seelendörfchen Tiefenau, welches fast mittig zwischen Riesa und Großenhain im Landkreis Meißen eine tausendjährige Geschichte aufweisen kann. Das Licht der Sonne wirkt nicht wie in den letzten Tagen kalt und farblos, sondern seit langen dunklen Wintertagen endlich wieder rötlich warm und voller…

Moritzburg im Winter: Vom Schloss bis zum Leuchtturm und zurück

Da soll mal einer sagen, im Winter und bei Kälte macht es keinen Spaß, nach draußen zu gehen. Moritzburg weckt gerade im Winter müde Geister und bietet seinen Besuchern viele attraktive und such kostenlose Freizeitangebote. Zwar ist das Ufer am Moritzburger Schlossteich mit Verbotsschildern gesäumt, dass die Eisfläche nicht betreten werden darf, jedoch scheint das…

Das alte Landkrankenhaus zu Meißen Cölln

Täglich werde ich mit dem Anblick des alten Landkrankenhauses in Meißen Cölln unfreiwillig konfrontiert. Der Grund dafür ist, dass es keine 20 Meter Luftlinie von meinem Wohnort entfernt liegt. Selbst vom Balkon aus sind die alten Backsteinziegel, die Rundbauten mit Fenstern des alten Op-Saals und natürlich der vom Feuer zerstörte Dachstuhl zu sehen. Den Brand,…

Das Kornhaus zu Meißen: Eine vergessene Schönheit

Schon oft fiel mir das große graue Kornhaus, welches nur durch einen Verbindungsgang mit der Albrechtsburg getrennt wird, auf. Auch von dem Historischen Rundweg ist die alte graue Fassade, an der sich eine große Efeu-Pflanze an den Mauern weit hinauf schlängelt, nicht zu übersehen. Sie passt nicht zu den anderen Fassaden hier oben auf dem…

Meißen: Blindgänger beim Weinfest-Feuerwerk

Vielleicht habt ihr es auch bemerkt. Zum Abschluss-Feuerwerk am Sonntag fiel ein Blindgänger Richtung Hafenstraße und ging später auch dort hoch. Auf dem Foto ist gut zu sehen, wie der Blindgänger zwischen den Häusers der Hafenstraße hoch geht. Darf so was passieren? Was meint ihr?