Meißen – Die Sonnenleite: Auf den Spuren des Baumeisters William Becker

Etwas versteckt und verträumt, auf einem ehemaligen Weinberg gelegen, entstand zwischen 1904 bis 1930 die Gartenstadt-Siedlung Sonnenleite am Questenberg. Wer sich hier etwas umsieht wird bemerken, dass die Häuser einen gewissen Anspruch an Architektur und Aussehen haben, in ihren Entstehung aber gar nicht so alt sind und deshalb schon in die Reformarchitektur und dem Heimatschutzstil…

Friedhofs-Geschichten: Die Totenbettmeister vom alten Nikolai-Friedhof

Der alte/neue Nikolai-Friedhof am Lerchaweg in Meissen verfällt seit geraumer Zeit. Die alte Kapelle, die wohl um 1910 erbaut wurde, weißt im Inneren enorme Wasser- und Fäulnisschäden auf. Der alten Leichenhalle ergeht es nicht besser. Der Friedhof St. Nikolai am Lerchaweg wurde am 12.1.1879 mit der ersten Bestattung eingeweiht. Der alte Nikolaikirchhof an der heutigen…

Moritzburg im zarten Winterkleid

Am Samstag ging es wieder zeitig los. Über Nacht waren wieder ein paar Schneeflocken gefallen und nachdem beim letzten Mal Meißen und Schloss Proschwitz an der Reihe waren, ging es nun nach Moritzburg. Während in Meißen sich der meiste Schnee nicht halten konnte, außer in den höheren Lagen, war es in Moritzburg ein paar Grad…

Wölkisch: Der Gasthof Herr Gevatter nach dem Brand in Bildern

Nach dem Brand im Gasthof Herr Gevatter in Wölkisch ist die Anteilnahme und die Schreiblust der Medien groß. Verstehen kann ich hier Menschen, die uns aus Interesse an dem alten Gevatter besucht, Fotos gemacht oder persönliche wie allgemeine Verbindungen zum Gasthof haben. Etwas schade finde ich, dass solche Gebäude immer erst in den Fokus rücken,…

Coronavirus: So könnt ihr Kleinunternehmen und Künstlern helfen

Im Laufe der Verbreitung des Coronavirus, leiden immer mehr Kleinunternehmer und Künstler unter den berechtigten Maßnahmen der Regierung. Das Virus soll in seiner Verbreitung eingedämmt und eingeschränkt werden. Mich treffen diese Maßnahmen ebenso. In den letzten Wochen ging die Auftragslage stetig bergab, da Fotografie meistens mit Menschenkontakt, oder sogar Menschenmassen verbunden ist. Das Geld fällt…

Lost Place: Die Zschieschener Bergbrauerei in Großenhain (abgerissen)

Fotos aus der alten Bergbrauerei in Großenhain Damit endete ein für ehemals gutes Bier stehendes Traditionsunternehmen. Wer sich dafür geschichtlich interessiert, ist bei diesem SZ-Artikel gut aufgehoben. Ich berichte hier deshalb nur über unseren Eindruck als Ruine und zeige Euch Fotos davon. In der alten Bergbrauerei Großenhain war der Verfall schon sehr weit fortgeschritten. Einige…

Lost Place: So findest du verlassene Orte ganz alleine und ohne fremde Hilfe

In vielen Foren und Gruppen tauchen immer wieder die gleichen Fragen auf. Wo ist dieser Lost Place, oder kann mir jemand verraten, wo es in meiner Umgebung verlassene Orte gibt. Das diese Fragen nerven, muss ich den geübten Lost-Place-Findern sicher nicht erklären. Doch nehmt auch etwas Rücksicht, denn nicht jeder hat die Zeit, stundenlang im…

Verlassene Orte sind keine Schandflecke!

Immer wieder ist in den Medien von Schandflecken die Rede, wenn es um alte und verlassene Gebäude geht. Bei alten Blockbauten aus DDR-Zeiten kann ich zum Teil zustimmen, aber die müssen nicht mal verfallen oder verlassen sein, weil sie in ihrer Architektur schon schlimm aussehen. Nicht alle, aber ich bekomme immer wieder Gänsehaut, wenn ich…

Lost Place: Eine vergessener Saal neu entdeckt

Nicht weit von Meißen, ruht dieser wunderschöne Tanzsaal. Versehen mit einer Silhouette von Dresden als Bühnenbild, zeichnet sich diese Schönheit außerdem durch wunderschöne Stuckarbeiten und fein gearbeitete, gusseiserne Öfen aus. Einst waren hier noch Fremdenzimmer und eine Gaststube untergebracht. Ganz verlassen ist dieses Objekt jedoch nicht. Der Besitzer ist immer wieder vor Ort und verbringt…

Lost Place: Omas Kaffeestube – Verlassen zur Weihnachtszeit

Beim ersten Anblick könnte man vermuten, dass diese Kaffeestube nur einen Ruhetag oder Urlaub eingelegt hat und im nächsten Moment das Licht angeht, Kaffee aufgesetzt und Kuchen aus der hauseigenen Bäckerei den Gästen serviert wird. Es gibt keine kaputte Lampe, keine umgeworfenen Stühle oder Brandspuren. Ein seltener verlassener Ort, der hier noch in Ruhe sein…