Ostersuche am Götterfelsen mit Nutria Olaf und Nutriakind Fred - Mystik Moments Fotografie Meißen

Ostersuche am Götterfelsen mit Nutria Olaf und Nutriakind Fred

Ihr Lieben

Ein Osterspiel für groß und klein

wir haben uns für Euch zu Ostern eine kleine Oster-Schnitzeljagd rund um den Götterfelsen ausgedacht. Folgt einfach den Hinweisfotos und Hinweissymbolen. Wir haben insgesamt 6 Nutria-Postkarten versteckt.

Der Start des Suchgebiets beginnt am Wanderweg rechts vor der Zugunterführung im Buschbad nahe dem ICM und erstreckt sich bis zum Götterfelsen. Die Verstecke befinden sich nicht weit vom Weg und dem Götterfelsen entfernt.

Hinweis 1

Der Stein der Nutria

Der Stein der Nutria

Nutria lieben Steine und verstecken sich gern unter ihnen. Wenn du rechts am Weg diesen Blick entdeckst, schaue etwas genauer hin.

Hinweis 2

Der Nutria-Spielplatz

Der Nutria-Spielplatz

Auf morschem Holz spielen kleine Nutria am liebsten. Vielleicht findest du den kleinen Fred hier irgendwo.

Hinweis 3

Die Burg der Waldkinder

Die Burg der Waldkinder

Wer hat als Kind noch keine Bude im Wald gebaut? Das Nutria-Junge Fred hat mit seinem Papa Olaf einen Unterschlupf gebaut, den Mensch und Tier bei Regengüssen zum unterstellen nutzen. Untersuche die Waldburg ganz genau.

Hinweis 4

Der abgebrochene Eiche

Die abgebrochene Eiche

Alte Bäume können die schönsten Geschichten erzählen, wenn man denn genau hinhört. Beim letzten Sturm konnte sich die alte Eiche nicht mehr halten. Untersuche die alte Eiche gründlich.

Hinweis 5

Das goldene Kreuz

Das goldene Kreuz

Was für ein Ausblick! Hierher kommen viele Familien, ob Mensch oder Tier, um den tollen Ausblick zu genießen. Das goldene Kreuz steht auf einem schweren Sockel. In seinem Inneren befindet sich die beliebte Postkarte. Aber wie kommt man an diese heran?

Hinweis 6

Der Obsidian-Schatz

Der Obsidian-Schatz

Der gesamte Götterfelsen besteht aus Pechstein. Das ist vulkanisches Glas und wird auch Obsidian genannt. Auch Nutrias mögen diesen Halbedelstein. Schaue Dir das Bild ganz genau an. Ein Grasbüschel wurde heraus gerissen und an eine andere Stelle verpflanzt.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim suchen und finden. Wenn möglich, nehmt bitte nur eine Postkarte mit. Falls der Schatz schon geräubert wurde und jemand ganz traurig ist, der kann sich gern bei uns melden. Es sind noch viele Nutria-Postkarten übrig.



Empfohlene Artikel

1 Kommentar

  1. Ich und meine kids Werden es am Sonntag als Ausflug machen. Wohnen ja gleich am Stadtwald. Und lieben diesen Wald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.