Meißen: Sturmtief Xavier – Im Zauber des Lichts

Der Vormittag des 5.10.2017 war trüb und regnerisch. Der Wetterbericht sagte für den späten Nachtmittag Windstärken von über 100km/h voraus und das teilweise mit orkanartigen Böen. Dazu sollte der Regen nachlassen und ein Wechsel zwischen Sonne und Wolken stattfinden.

Mit dieser Vorhersage war ich mir sicher: Das ergibt bestes Fotolicht!

Auf dem Weg zur Altstadtbrücke frischte der Wind schon extrem auf. In der Meißner Altstadt hingegen war kaum etwas davon übrig geblieben. An der Schlossbrücke verbrachte ich einige Zeit und dort trafen dann zwischen 17-18 Uhr die vorhergesagten Sturmböen ein. Diese waren wirklich sehr heftig und nicht ungefährlich, aber auch interessant. So schnell hab ich noch keine Wolken ziehen sehen. In der Luft lag ein merkwürdiges Pfeifen, was mich an so manchen Katastrophenfilm erinnerte. Hier ein kleines YouTube-Video von Xavier von der Schlossbrücke in Meißen:

 

Das erhoffte Licht ließ nicht lange auf sich warten und es ergaben sich zauberhafte Lichtstimmungen in der romantischen Stadt Meißen.

Ein Kommentar auch kommentieren

  1. Brigitte Krusche sagt:

    Wie immer, – einzigartige klasse Aufnahmen meiner schönen stürmischen Heimatstadt. Weiter so. Auch ohne Sturm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.