Ein melancholicher Winterabend im Schlosspark Seußlitz

schlosspark-seusslitz
Schlosspark Seußlitz

Wenn am Abend die Sonne am Horizont verschwunden ist

und die Dämmerung anbricht,

so scheint es,

als würde sich alles auf einen tiefen Schlaf vorbereiten.

Das Licht,

was langsam von einem goldenen warmen Schein in ein tiefes Blau übergeht,

wirkt wie ein Decke,

die das Land langsam auf das Schlafengehen einstimmt.

Gestern Abend im Schlosspark Seußlitz konnten wir dieses wunderschöne Drama hautnah miterleben. In ein kaltes Kleid aus Schnee gewickelt, tanzte das Licht der Blauen Stunde melancholische Lieder rund um das verschlafene und verlassene Schloss Seußlitz.

Ein Trauerspiel!

Einsame Stille begleitete unsere Aufmerksamkeit,

die genau diese Stimmung auf Bildern bannen sollte.

Schlosspark Seußlitz im Herbst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.