Meißen – In 11 Monaten ist schon wieder Weihnachten

on
Am Theater in Meißen

Das neue Jahr ist schon wieder fast einen Monat alt. In nur 11 diesen Zeitabschnitten ist schon wieder der heilige Abend vorbei und morgen ist der 2. Weihnachtsfeiertag. Eine Woche später ist schon wieder ein Jahr vorbei und das Jahr 2020 ist angebrochen.

Ich habe mal gelesen, dass um so älter wir werden, die Zeit um so schneller vergeht. Das ist irgend so ein psychologisches Ding. Umso weniger Neues wir erleben und abspeichern, desto schneller denken wir, vergeht die Zeit. Tja. Und umso älter wir werden, um so weniger Neues erleben wir?

Als Kind verging die Zeit ätzend langsam. Viellicht kennt ihr das noch. Die Vorfreude auf Weihnachten. So ab September ging das los. Und um so mehr ich daran dachte, umso langsamer verging die Zeit.

Schnell vergingen aber auch die Ferien und später der Urlaub. Das was Spaß macht, vergeht doch eigentlich schnell. Also Langeweile lässt die Zeit doch eigentlich langsamer vergehen. Also stecken wir als Erwachsene zunehmend in einer Spirale von Langeweile fest? Das kann ich eigentlich nicht behaupten. Ach, egal. Ich wollte euch hier gar nicht großartig mit meinem Gedankenbrei nerven, sondern nur die restlichen Bilder zeigen, die ich um die Weihnachtszeit in Meißen gemacht habe, bevor sie irgendwo auf der Festplatte verschwinden 🙂

p.s.: Weil immer wieder danach gefragt wird: Ja, ich fotografiere Hochzeiten, Babybäuche, Familien, Paare, Hunde etc. Und: alle Bilder gibt es als Leinwand, Poster etc.pp. Bildbearbeitungen sind natürlich auch möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.