Geschichten vom Luminohof – Tierfreundschaften

on

Auf dem Luminohof gibt es ja viele Tiere, die gemeinsam in einem großen Gehege viel Auslauf genießen. Ich habe mich heute mal unter die Herde gemischt und Beobachtungen angestellt.

Das Hauptaugenmerk lag dabei natürlich bei dem 3 tage altem Lämmchen. Das unternahm heute bei dem frühlingshaften Wetter schon große Ausflüge mit seiner Mama und hopste vergnügt umher. Das muss man sich mal vorstellen. 3 tage alt und schon so agil und selbstständig.

Aufgefallen sind mir auch die vielen Tierfreundschaften. Besonders das Alpaka Anton sticht dabei besonders hervor. Wie ein Papa kümmert er sich um die Schafherde. Schaut immer mal hier und da nach dem Rechten, beschnuppert oder putzt sie sogar. Und es stimmt. Alpakas haben sich unter Schafbesitzern als Bodyguard bewährt. Würde ein Fuchs das Gehege betreten und versuchen, sich über Schafe her zu machen, würde Anton das Alpaka nicht die Flucht ergreifen, sondern auf den Eindringling zurennen und auch zutreten, falls nötig.

In den USA und Australien werden Lamas und Alpakas schon länger zum Schafhüten verwendet. Von da gibt es sogar Gerüchte, dass Lamas Wölfe abwehren oder sogar mit ihren Hufen erschlagen haben. Erwiesen ist das jedoch noch nicht. Auf jeden Fall kann ein Lama oder Alpaka nicht schaden, das sehen wir hier auf dem Luminohof täglich. Und vielleicht sind sie ja doch ein guter Verteidiger gegen Wölfe und das Thema wird bald etwas entschärft.

Nun möchte ich nicht weiter daher reden. Lasst die schönen Fotos einfach auf Euch wirken. Bis morgen und einen angenehmen Abend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*